Winlink (und SSB) portable auf der Schwarzwaldhütte

 

Ende Februar 2020 war ich (DB1FW) für 4 Tage auf einer Wanderhütte im Nordschwarzwald.

Mitgenommen wurde 

  • IC-706MKIIG
  • Pactor Modem
  • Antennentuner
  • ZS6BKW Dipol (27,50 Meter )
  • Autobatterie 

IMG_20200220_141841_resized_20200224_121336963.jpg

zs6bkw.gif

 

Die Wanderhütte liegt an einem Hang. Rechts Felsen, links Bäume, so dass man die Antenne gut aufspannen kann.

AntenneFelsenKl.jpg

"Im Wald" ist der Empfang ganz bemerkenswert ruhiger als in der Nähe der Großstadt, wo ich normalerweise bin. 
Zu Hause gibt es auf 20 Meter Grund-QRM zwischen S2 oder S4. Hat das S-Meter nichts angezeigt. 
Zu Hause gibt es auf 40 Meter Grund-QRM mit mindestens S4. Hier waren es etwa S1 oder S2.
Die auf der Hütte verbauten Solarzellen und Ladegeräte haben ab und an etwas Lärm verursacht.  

Es sind gerade mal ca. 80 km Entfernung von der Heimstation zu diesem Platz - die Ausbreitungs- und Empfangsbedingungen sind aber grundlegend anders. 

PACTOR

Von Brühl-Baden kann ich relativ oft die Winlink Station CT1CPS in Portugal (ca. 1800 km) erreichen.
CT1CPS war von der Hütte auch oft erreichbar, ich hätte aber gedacht, dass es von der Hütte viel besser erreichbar ist. 
Die Verbindungsqualität nach CT1CPS war hier nur wenig besser. 

IMG_20200220_173926.jpg

Bei den Pactor Verbindungen  habe ich anfänglich mit den 100W des IC-706MKIIG gesendet. Später habe ich die Leitung immer weiter herunter gedreht. 50W, 40W oder 30W machten praktisch keinen Unterschied. 
HB9AK und auch PA3GJM waren natürlich auch immer erreichbar. 
Verbindungen zu Stationen im Norden waren aber nicht besser. Schweden, Norwegen konnten in etwa genauso selten wie mit der Heimstation erreicht werden.

Ich habe ein paar versuche gemacht Stationen in Kanada bzw USA zu erreichen. Einmal konnte eine Verbindung zu VO1MFK auf Neufundland aufgebaut werden. Die Datenübertragung ist dann aber schon während der Anmeldung abgebrochen.

Intermar e.V. 

Auf der Hütte konnte ich auch das Intermar e.V. Morgen- und Abendnetz empfangen. (14.313 kHz).
Intermar geht in der Stadt im QRM unter. Ich hatte bisher es noch nie geschafft Intermar Verkehr aufzunehmen.
Die Intermar Basisstation kam recht schwach und verrauscht an. Sie war schwer zu verstehen, aber es konnte fast alles aufgenommen werden. 
Die Meldungen der Schiffe vom Mittelmeer und sogar von Südamerika  konnten aber sehr gut empfangen werden. 
Als Beispiele -
CX8TC aus La Paloma Uruguay kan mir S5 rein und war klar Verständlich.
DL3SAS/mm vor Faro war  klar und deutlich verständlich.
DM1HM/m aus Cadiz war ebenfalls klar und deutlich verständlich.

Es macht wirklich Freude in einer HF-ruhigeren Umgebung zu funken. 
Ich kann jedem, der in der Näher einer Stadt operiert, nur empfehlen das Funkgerät einzupacken und in einer ruhigeren Gegend den Funkbetrieb zu probieren.   Es eröffnen sich ganz andere Möglichkeiten.