VARA

Einführung 

VARA HF Modem ist ein leistungsfähiges ARQ Modem für die schnelle und zuverlässige Übertragung größerer Nachrichten auf Kurzwelle. Es ist Soundkarten basiert und läuft unter WINDOWS 7 bis 10. Entwickelt wurde es von José Alberto Nieto Ros (EA5HVK). Es wurde 2017 eingeführt. Bisher wurde es zwei Mal überarbeitet, so dass nun bereits Version 4 vorliegt. Es ist auf vielen WINLINK Gateways in Betrieb, unter anderem auch auf DB1FW.

VARA ist ein proprietäres System. Es kann unter einer Shareware-Lizenz verwendet werden. Die kostenfreie Version eignet sich gut zum Ausprobieren. Bei jeder Verbindung kommt ein "nag popup", das man bestätigen muss. 
Um die hohe Übertragungsrate nutzen zu können, ist eine Lizenzgebühr zu entrichten.  Aber das kann man nach den ersten Tests mit der kostenfreien Version immer noch nachholen.  Im Vergleich zu einem Hardware Modem ist die Lizenzgebühr wirklich sehr günstig.  (Aktuell ca. 60 Euro)


 

Wozu kann ich VARA nutzen ? 

VARA kann genutzt werden, um :


 

VARA HF - Protokoll

Das VARA HF Protokoll verwendet - wie z.B. auch Pactor - Subcarrier. 

Subcarrier - oder Unterträger - sind zusätzliche Trägerfrequenzen, die innerhalb eines Frequenzbands für die Modulation mit weiteren Daten benutzt werden. Unterträger sind in einem festen Frequenzabstand von der Trägerfrequenz angeordnet und können jede für sich mit einem eigenen Modulationsverfahren moduliert werden.
Verteilt auf die Bandbreite des Signals werden verschiedene Unter-Signale aufmoduliert. 

VARA_function.png

Durch dieses Verfahren werden mehrere Informationen gleichzeitig übertragen, was eine hohe Geschwindigkeiten ermöglicht. 

Je mehr Subcarrier desto empfindlicher gegenüber Störungen. VARA fängt mit wenigen Subcarriern an (störungsresistent) und versucht bei Erfolg die Geschwindigkeit zu erhöhen.  Damit ist eine langsame Verbindung auch bei gestörten Verbindungen möglich, bei besseren Verbindungen wird die Geschwindigkeit erhöht. 

Vara_levels.jpg


 

Installation 

Die Software ist zu finden bei :  https://rosmodem.wordpress.com/ 

Dort die neueste Version herunterladen. Zum Zeitpunkt dieses Artikels war es die Version V4.0.5
Am besten auch gleich das Programm VARA Chat mit herunterladen. 

Bei der Installation gibt es eine größere Hürde.
Das Programm wird leider noch immer fälschlicherweise von Windows als virusbefallen eingestuft und von Windows automatisch wieder gelöscht. Man muss für dieses Programm eine Ausnahme einrichten. 

Wie geht das ? 

Das Programm sollte in einen Ordner C:\VARA installiert werden. Also die heruntergeladene ZIP Datei in diesen Ordner schieben und noch nicht dort entpacken.  Wenn sie irgendwo auf dem Rechner entpackt wird, wofür es noch keine Ausnahme gibt, wird Windows die entpackte Datei gleich wieder weglöschen. 

Es muss also für den Ordner c:\VARA eine Ausnahme aktiviert werden. 

* Geh zu Start > Einstellungen> Update & Sicherheit > Windows Sicherheit > Virus & Bedrohungsschutz.
* Hier unter Einstellungen für Viren- & Bedrohungsschutz findet sich "Einstellungen verwalten" 

VARA_Defender_1.jpg

* Dort etwas herunterscrollen und "Ausschlüsse hinzufügen oder Entfernen" anklicken

VARA_Defender_2.jpg

* Es öffnet sich ein Fenster, in dem der C:\VARA Ordner ausgeschlossen werden kann.

VARA_Defender_3.jpg

Dort den Ordner C:\VARA angeben. 

Erst jetzt kann das Programm dort entpackt werden, ohne dass Windows es gleich wieder entfernt. 
Eine sehr unschöne Hürde. Aber das Ganze ist es wert, diesen Weg zu gehen:

Wenn VARA unter C:\Vara installiert ist, wird Winlink das Protokoll automatisch finden. 
Es muss noch die verwendete Soundkarte und die Methode der PTT-Tastenaktivierung eingestellt werden. 

VARA-Winlink-Radio-Setup.jpg

Beispielsweise - ein Kenwood Transceiver verbunden über COM4: 
Die PTT Taste wird hier über RTS von COM8 betätigt. 

Eine weitere sehr schöne Anleitung findet sich bei Lutz Electronics in der Schweiz (klick hier) 

 
Soundkarten Interface 


Es ist aber natürlich abhängig davon, welchen Transceiver ihr habt und welches Soundkarten Interface Ihr verwendet. 
Frank von DB1FW verwendet z.B. ein SB-2000 Interface von Wimo und das neue USB-Digimode-3 USB Interface von XGGCCOMMS.COM das bereits eine Soundkarte eingebaut hat. Das ist sehr praktisch, weil zum PC nur noch ein einziges USB Kabel geht und weitere Audio Kabel vermieden werden.


 


 

Eine Beispielsession mit Winlink 

VARA_FS_2.jpg

In diesem Beispiel wurde eine Email über HB9AK (Schweizer WInlink Server)  verschickt. 
Die Übertragung der Mail erfolgt mit 3010 Bytes / Min. 

Bei weiteren Versuchen wurden Durchschnittsgeschwindigkeiten von  5600 Bytes/Min erreicht. 
Dies natürlich nur bei Stationen mit guter Verbindung.

*** Messages Received: 1.  Total bytes received: 12221,  Total session time: 02:02,  bytes/minute: 5968
*** Disconnected from Winlink RMS: HB9AK @ 2020/11/07 12:32:19
*** Session: 2.1 min;  Avg Throughput: 5668 Bytes/min;   1 Min Peak Throughput: 5668 Bytes/min

 

VARA Chat

VARA Chat ist ein kleines Programm, mit dem sich die User per VARA unterhalten können und auch Dateien übertragen werden können.

VARA-Chat.jpg


Weitere Informationen hierzu gibt es, wenn ich einen Partner gefunden habe, der auch VARA Chat einsetzt. 
Ich bin sehr gespannt, wie schnell und einfach sich Dateien übertragen lassen. 


 

VARA und Pactor Modem

Wer das VARA Modem ( und andere Soundkarten Modems) und eine Pactor Controller nutzen möchte ohne jedes mal die Kabel umstecken zu müssen, der finder hier eine Anleitung :  VARA und PACTOR ohne Umverdrahtung